CAN-Paulus-Flyer-Juchz-784x479-20220206.jpg

Felix Mendelssohn Bartholdy

»Paulus«

Fassung der Uraufführung 1836

07. Mai 2022

Fraumünster Zürich

19.30

Tickets Zürich

CHF 25 / 45 / 65

Gönner:in für den Paulus werden!

Flyer A5

Der Junge Chor Zürich und Cantus Domus Berlin führen zusammen mit dem Orchester Sonare Mendelssohns »Paulus« auf: Komponiert für einen Laienchor und uraufgeführt bei einem grossen Musikfest, ist gemeinschaftliches Musizieren dem Werk eingeschrieben. Mendelssohns Musik verbindet Schlichtheit und klassische Formen mit einem intensiven dramatischen Ausdruck und persönlicher Ansprache.

Das Werk, das von Umkehr und Erleuchtung erzählt, ist gleichzeitig Ergebnis eines andauernden Suchens: Mendelssohn arbeitete den »Paulus« nach der Uraufführung tiefgreifend um. Im Fraumünster rekonstruieren wir die Fassung der Uraufführung von 1836, die seitdem nie wieder in dieser Form gespielt wurde, und werfen so ein neues Licht auf das bekannte Werk.

Mitwirkende

Junger Chor Zürich
Cantus Domus Berlin

   Einstudierung und Leitung Berlin: Ralf Sochaczewsky

OrchesterSonare

Sara-Bigna Janett – Sopran

Isabel Pfefferkorn – Alt

Maximilian Vogler – Tenor

Grégoire May – Bass


Lisa May – Musikalische Leitung

Der Junge Chor Zürich wurde im Dezember 2015 gegründet. Das Vokalensemble verspricht junge Stimmen und ambitionierte Programme. Im Fokus steht die reine und unbegleitete Stimme. Unter der Leitung von Lisa May widmet sich der Junge Chor Zürich mehrheitlich A-cappella-Programmen, die auf eine Reise durch verschiedene Stile, Epochen und Kulturen führen. Besondere Schwerpunkte oder ungewöhnliche Auftrittsorte wie das Löwenbräu-Silo in Zürich-West machen die Konzerte des Jungen Chores Zürich zu aussergewöhnlichen Klangerlebnissen. In den letzten Jahren hat sich das Ensemble der Salon-Romantik mit Werken etwa von Mendelssohn und Fanny Hensel gewidmet. Darüber hinaus kooperierte der Junge Chor Zürich im Programm ‹Lux› mit dem Belcanto Bern und dem pourChoeur Basel und erarbeitete unter anderem Thomas Tallis’ vierzigstimmiges ‹Spem in Alium›. Im Sommer 2019 verjüngte er Bachs ‹Jesu, meine Freude› gemeinsam mit dem Saxophon-Quartett Nonsequence. Nach vielen Proben per zoom und virtuellen Chören sang der Chor, gemeinsam mit dem Gitarristen Pablo Villafuerte, im November 2021 Konzerte mit spanischer Musik für Gitarre und Chor.

Kontakt zum Chor

info@juchz.ch

facebook.com/juchz

In die Mailingliste eintragen

Nie wieder was verpassen

Lorca_y_Cervantes_Flyer_V
JuchZ_Flyer_Saxophon
Flyer-Passionskonzert
Flyer_Salon Romantik
Ninno_Flyer_1
Flyer_vorne_GZD
Flyer_Saint_Nicolas
Flyer_actus_tragicus
Flyer_Nacht
09-6-17-3505
09-6-17-3505
09-6-17-3505
09-6-17-3505
09-6-17-3505
09-6-17-3505
09-6-17-3505
09-6-17-3505
09-6-17-3505
09-6-17-3505
09-6-17-3505
09-6-17-3505
09-6-17-3505
09-6-17-3505
09-6-17-3505